Sonder: Liebe u Gefühle

[LOVE] Grundschulliebe

Heute der Tag war von wunderschön bis zu einer Katastrophe einfach alles. Vorab muss ich sagen, kamen mein Onkel u.s.w. spontan zu Besuch. Abends hat er uns dann alle zum Essen eingeladen. Wir gingen in den „Dorfkrug“ – eine Gaststätte hier direkt bei uns – vielleicht 5min. Fußweg. Dort fand auch noch eine Hochzeit statt, an und für sich nichts besonderes – ist dort öfter. Während dem Essen sind immer wieder Leute von der Hochzeit da rumgelaufen, nahezu im Augenwinkel sah ich dann aber ein wunderschönes Mädchen. Habe sie nur leicht gesehen, vielleicht die Hälfte ihres Gesichtes und das auch maximal eine Sekunde.
Ich überlegte sofort, das Gesicht kommte mir bekannt vor. Direkt war ich der Meinung, es muss Leonie gewesen sein. Die, die damals mit mir in der Grundschule in einer Klasse war. Sie war das Mädchen was ich meiner Meinung nach sogar noch vor Cynthia geliebt habe – bin mir nicht 100% sicher, weil’s eben solange her ist – müsste aber hinkommen. Jetzt wollte ich es aber natürlich genau wissen und beobachtete sämtliche Leute ganz genau, denn ich wollte sie wieder sehen!

Kurze Zeit später bekam ich meinen Willen und die Bestätigung. Ja, es war garantiert Leonie – und wow, sie sieht mindestens genauso süß und geil aus – wie früher. Mir fallen dafür echt keine Worte ein, die sie beschreiben können. Ich sah sie dann noch 1-2x – sie war wohl u.a. auch ein Gast der Hochzeit. Als sie dann (wohl mit Vater + Mutter) nach Hause ging, kam sie nah hinter mir vorbei – verdammt wie sehr habe ich mir gewünscht, sie erkennt mich wieder – spricht mich an oder irgendwas. Leider nichts, habe ihr lange nach gesehen, selbst wo sie dann schon längst um der Ecke war. Wäre am liebsten sofort mit zu ihr.

Als wir dann Zuhause waren, wollte ich direkt Kontakt zu ihr finden. Schon oft habe ich sie in Facebook gesucht, ohne Erfolg. In Google gesucht – ohne Erfolg. Mitlerweilig bin ich eigentlich fast von ausgegangen, gut vielleicht hat Mutter oder Vater geheiratet, man weis ja nie in den Jahren und sie hat evtl. längst einen neuen Familiennamen, sodass ich sie niemals finden werde. Dennoch wollte ich es nicht wahrhaben und schaute trotzdem auf Facebook nach ihr – eigentlich mehr nebenher, da mir das Ergebnis ja bekannt war. Doch dann gab’s da eine, die genauso hieß wie sie – als Profilbild eine Person auf einem Pferd… damals schon liebte sie Pferde. Das Bild war aber so klein, man konnte nichts erkennen. Also bin ich auf’s Profil und habe im Verlauf direkt ein Bild gesehen, auf dem sie und ihr Freund drauf ist. Spätestens dann war mir alles klar, ich habe sie heute gesehen & ich habe sie gefunden! So ein wunderschönes Mädchen – unglaublich. Habe natürlich direkt eine Freundschaftsanfrage gestellt, mal sehen ob sie annimmt & mich vielleicht sogar noch kennt.

Aber selbst wenn werde ich nicht versuchen irgendwas liebestechnisch auf die Wege zu bringen. Wir hatten nun Jahre keinen Kontakt und sie scheint auf dem Bild wirklich total glücklich – und das zählt. Leider wäre ich zwar gerne der Grund, weshalb sie glücklich ist, aber diese Chance ist vertan. Von ihrer Art, wo ich sie auf der Hochzeit kurz sehen konnte, weis ich aber – sie ist mindestens genauso toll wie früher – und sie wäre garantiert immernoch ein Mädchen, mit der ich eine wundervolle Beziehen hätte haben können. Aber nun ja, mal schauen was sich ergibt – hoffe ja wenigstens, dass sie meine Feundschaftsanfrage annimmt – ob wir dann in Kontakt kommen bleibt abzuwarten. Auch wenn es mir im Moment richtig scheiße geht und sicherlich das Beste wäre sie zu vergessen, will ich versuchen Kontakt aufzunehmen. Vergessen könnte ich sie eh nicht – ich meine, ich kenne sie aus der Grundschule – auch wenn wir „nur“ befreundet waren & ich konnte sie bis heute nie komplett vergessen – wie soll es also nun plötzlich gehen? Einfach abwarten was die Zeit bringt…!

[LOVE] Sis gebeichtet

Ich habe heute meiner kleinen, süßen Sis (wir sind keine Geschwister) gestanden, dass ich mehr machen würde, als wie bisher – also Umarmen. Ihre Reaktion war natürlich nicht ganz so positiv wie gewünscht, allerdings auch nicht annähernd so negativ wie befürchtet. Am Anfang schien sie schon stark verwundert, aber sie konnte es sich auch nicht nehmen lassen genauer nach zu fragen. Man sollte vielleicht dazu sagen, dass sie so zum Thema „Sex“, oder allgemein „Perverses“ noch nicht so drauf ist, dass sie es gerne hätte oder so. Aufjedenfall kam es dann nach einiger Zeit auch dazu, dass sie fragte, was ich unter „mehr“ verstehen würde. Erst wollte ich es ihr nicht sagen, aber sie hat darum gebeten – also konnte ich ihr ihren Wunsch sozusagen nicht unerfüllt lassen. Da ich aber wie gesagt weis, wie sie zu Sex u.s.w. steht, habe ich es etwas umbetont. Habe ihr also z.B. gesagt, dass ich mir schon vorstellen könnte, so süß wie sie ist, dass ich sie mal „freizügiger“ sehen würde. Natürlich habe ich so gaaaanz minimal „mit beschrieben“, dass ich auch gern noch mehr würde. Da ich sie allerdings nicht verängstigen wollte, habe ich ihr gleich dazu geschrieben, dass sie sich keine Sorgen machen muss. Wir verstehen uns seit längerem so toll, dass ich sie niemals ohne ihre Einwilligung z.B. untenrum oder so anfassen oder sonst was würde. Viel zu wichtig ist mir meine Beziehung mit ihr als selbsternannte Geschwister.
Irgendwann fragte sie dann eine Frage, die ich ihr nicht ganz ehrlich beantwortet habe, aber auch nur aus Sorge, sie will nichts mehr mit mir zutun haben. Und zwar fragte sie mich dann irgendwann, ob es sein könnte, dass ich in sie verliebt seie? Ganz ehrlich, bei dem Aussehn, mit dem Körper und dieser übertrieben tollen Art? Natürlich habe ich mich im Laufe der Zeit in sie irgendwie verliebt, aber hey – wir sind wie Geschwister, das zerstöre ich doch nicht mit meinen dummen Gefühlen.
Aufjedenfall beantwortete ich die Frage etwas anders, wo ich allerdings sagen muss – gelogen habe ich auch nicht. Ich sagte ihr bloß, ich habe auch schon drüber nachgedacht, ob es Liebe ist – bin aber zu dem Entschluss gekommen, dass sie mir als kleine Sis viel zu wichtig ist, als dass ich die Liebe als Zerstörung dazwischen lassen würde. Somit habe ich ihr kein 100%-iges Nein, aber auch kein Ja gegeben.
Aber ich werde ihr es auch nicht beichten. Wenn es irgendwann dazu kommen sollte (was ich leider nicht glaube) – dann warte ich bis sie mir das sagt. Von mir weis sie ja nun indirekt, ich würde wenn…! Nun gut, irgendwo war das Gespräch/Geschreibe aber auch gut. Ich habe ihr schon mehrfach gesagt, sie kann immer mit allem zu mir kommen – egal ob sie über was reden will, irgendwas zu einem Thema (auch Sex oder so) wissen will – ich bin für sie da. Bisher hatte ich immer das Gefühl, sie vertraut mir nicht so ganz, doch heute hat sie mir etwas gebeichtet. Was genau dies war, sage ich natürlich nicht, auch wenn ich davon ausgehe, dass es weder sie noch jemand der sie kennt lesen wird.
Aufjedenfall habe ich nun so ein wenig das Gefühl, sie hat verstanden, dass ich immer… wirklich immer für sie da bin!