Februar 2015

28. Februar

Der letzte Tag des Monats wurde nochmal richtig angenehm. Gegen 18Uhr rief meine selbsternannte Cousine an, ob wir was machen wollen, müssen aber schnell planen, Akku ist sogut wie leer und die… – Ende des Gesprächs. Da ich im Hintergrund noch eine Stimme hörte, denke ich, es war ihre Freundin die noch mitkommen wollte. Gegen 21Uhr schrieb sie mir dann nochmal per WhatsApp, ob wir uns noch kurz treffen wollen, ihre Freundin (Sabrina) hat wohl miese Laune wegen nem Streit und meinte ihr tät Ablenkung ganz gut, außerdem könnte man sich ja noch ein wenig kennenlernen. Nagut, normal sind wir gegen 21-22Uhr immer langsam auf dem Heimweg, weil mein Vater es nicht mag, wenn wir noch Nachts mit’m Auto unterwegs sind – die Sorge kommt halt durch meinen Bruder, der ja auch mit seinem Auto schon besoffen dann irgendwo rumgefahren ist. Allerdings wollte ich mir die Chance nicht nehmen lassen, Sabrina etwas besser kennenzulernen, also fragte ich ob’s okay wäre, wenn ich mir noch spontan das Auto nehme. Ging klar, also fuhr ich zu meiner selbsternannten Cousine, holte sie ab und fuhr dann mit ihr zu ihrer Freundin. Erst wollten wir in so ne Cocktailbar (oder so) namens „Go-In“, da da aber irgendwelche Leute waren, die sie überhaupt nicht sehen wollte, sind wir spontan ins Resturant – haben da was gegessen. Irgendwie verdrehte Welt, Sabrina zahlte für uns alle – ich konnte ihr noch so sehr versuchen zu sagen, dass ich als Typ wenn dann für sie … und halt für meine selbsternannte Cousine zahle – nichts. Irgendwie trotzdem voll das schlechte Gewissen – gleichzeitig von ihr total süß. Danach waren wir noch in der Cocktailbar „Cabana“. Ich hatte nen Fruit-KeineAhnung-Mehr, aufjedenfall ohne Alkohol – musste ja noch fahren. Die Zwei hatten jeweils n Ramazotti und nen Pfirsich-Eistee. Krass Teuer war’s da, aber auch dort konnte ich Sabrina nicht überreden, dass ich bezahle…! Sicher, es ist nur Geld, aber sau nett, war sogesehen unser erstes wirkliches Treffen, dass von vor paar Tagen war ja eher ein kurzes „sehen“. Echt ein tolles Mädchen. Gegen halb 1 war ich dann daheim, nachdem ich natürlich Sabrina und meine selbsternannte Cousine heim gefahren hatte – war gut der Abend.

27. Februar

Eigentlich kann ich den Eintrag von gestern kopieren. Wir waren unterwegs, ich habe meine Klicks gemacht fertig. Nagut, heute war ich dazu noch sau Müde und habe vorhin immer mal ein wenig geschlafen.

26. Februar

Wie immer nichts besonderes gewesen! Wieder unterwegs gewesen, Klicks – wie halt immer!

25. Februar

Und wiedermal Langeweile pur! Waren etwas unterwegs, das war’s auch traurigerweise schon wieder. Habe ausnahmsweise sogar meiner Cousine mal geschrieben, nicht der Selbsternannten. Ansonsten joa.. zu erzählen gibts wie immer nichts..!

24. Februar

Bevor ich anfange über meinen Tag zu schreiben, erstmal ne Info zu den letzten paar Tagen im Tagebuch. Habe leider wiederholt 3-4 Tage vergessen und bin nun selbst durcheinander geraten. Glaube das Treffen mit selbsternanter Cousine und toller Freundin von ihr war bereits am 20. – hier stehts für den 23.! Bekomme es aber auch nicht mehr ordentlich zusammen – springe dafür beim schreiben zuviel von Thema zu Thema. Egal, war heute bei selbsternannter Cousine streichen. Lust hatte ich keine, aber die Langeweile drängt einen zu solchen Mist. Meine kleine Sis war in der Schule, erzählte mir dann später als sie Daheim war, dass sie letzten auf dem Geburtstag ihrer Freundin das erste Mal richtig gesoffen hat. Mh, finde ich scheiße – sie war doch immer die Anständige, noch vor wenigen Wochen war Alkohol einfach nur eklig. Weis genau wegen welcher Freundin das alles kommt, ziemlich scheiße. Ansonsten gibts nichts zu erzählen, gestrichen ist – sieht zwar scheiße aus, aber ich muss da ja nicht mit Leben.

23. Februar

Heute war Langeweile angesagt. Bisschen mit Kim schreiben, meine täglichen Aufgaben machen – joa. Morgen geht’s zur selbsternannten Cousine n wenig Wände anmalen… bin echt zu freundlich für diese Welt.

22. Februar

Heute wieder viel mit Kimchen geschrieben. Hat sich entschuldigt, dass sie nicht wie versprochen gestern schrieb, aber wie gesagt – wayne, erwarte nichts mehr, wird man auch nicht enttäuscht. An sich war’s ne nette Zeit. Wir waren ein wenig unterwegs, dabei meine kleine Sis getroffen, mit kompletter Familie. Später fragte mich meine selbsternannte Cousine, ob ich Lust hätte mit ihr und ner Freundin weg zu gehen. Wollte natürlich erstmal wissen wer bzw. welche Freundin das ist. Nachdem sie mir das gesagt hatte, stimmte ich sofort zu … ja, die sieht gut aus! Waren McDoof ne Kleinigkeit essen – ging von der Freundin aus, die hatte Hunger. Pommes waren ihr wohl lieber als.. naja, wir waren im McDoof! Danach wollten wir uns noch mit zwei anderen Typen treffen, bzw. die wollten. Einen der zwei kenn ich bereits aus Schulzeiten, muss nicht unbedingt mit dem meine Freizeit verbringen. Wir wollten uns an der Spielothek treffen. Hinter der Spielo saß/lag nen Mädel, waren so sozial haben ihr Hilfe angeboten. Wollte sie aber nicht, blieb aber nett – heulte aber n wenig. Keiner hatte Taschentücher dabei – wieso auch, die Mädels haben ja auch keine Umzugskartons mit dabei für jeden Blödsinn! Ich also zum Auto gelaufen – da hatte ich noch welche. Außer nem Danke war aber nichts. Sie wurde dann von irgendwem auch abgeholt, den sie scheinbar kannte und joa. Da ich kein Bock auf die Typen hatte bzw. auf den einen – den andern kenn ich ja noch nicht, beschloss ich mir ne Ausrede einfallen zu lassen um zu fahren. Wollte eigentlich noch warten, bis die Typen da sind, dass die zwei nicht alleine rumstehen, selbsternannte Cousine meinte aber, ist schon okay. Also gings schnell nach Hause, bevor ich dem Depp in meiner Freizeit begegnen muss.

21. Februar

Wie immer geklickt und ein wenig an Euros-4-Mails.de gearbeitet. Bieten die Tage nun offiziell auch Live-Support per Chat an. Ansonsten kam überraschend mein Onkel zu besuch. Habe ja noch immer sein Weihnachtsgeschenk, sowie die für meine Tante?! und meine Cousine. Wollte die ihm eigentlich heute alle mitgeben, aber dann hörte ich, am ersten Wochenende im März wollen die wohl eh runterkommen alle – Weihnachtsessen nachholen – und deshalb war mein Plan, dort dann die Geschenke zu geben. Mitlerweilig jedoch überlege ich… bin der Meinung von meinem Onkel nichts bekommen zu haben, die 50€ zu Weihnachten waren glaube ich im Jahr davor gewesen – fakto dieses Jahr gab’s nichts. Überlege nochmal genauer, sollte das aber der Fall sein, bekommen die auch nichts, ess ich halt die ätzenden Mon Cheri eben selber, sowie die kleinen Milka-Schokoladen. Joa, ansonsten meinte Kim ja gestern, ich soll nicht böse sein, sie meldet sich aufjedenfall heute. Mitlerweilig ist der 22.02. – sprich die Zeit ist abgelaufen. Was soll’s, ich glaube Sachen eh nurnoch, wenn ich sie sehe – so kann man nicht enttäuscht werden und jeder muss sich Prioritäten setzen. Nun gut, schon nach 3Uhr – wollte eigentlich schon längst pennen, durch den Besuch meines Onkel(z) zu kaum was gekommen.

20. Februar

Heute war eigentlich nicht viel. Ein wenig unterwegs gewesen und wie immer viel geklickt. Abends dann mal Kimchen angeschrieben, aber nach ner kurzen Abfuhr war’s dass dann auch wieder. Sie will mir morgen schreiben u.s.w. – nun gut, war auch etwas später.

19. Februar

Jede Bewegung tut noch immer saumäßig weh. Laufen geht nur humpelnt. Scheiß Sehne am Knie. Ansonsten war es ein sehr langweiliger Tag. Viel zu lang geschlafen…! Habe nun mal das erste „Berentzen – Apple Bourbon“ probiert, welches ich vor einiger Zeit in meiner BrandNooz-Box gehabt habe. Brennt schön im Hals, gibt aber durch den Apfel einen netten Beigeschmack. Eins habe ich nun probiert, die anderen zwei werde ich aufheben und mit irgendwem dann trinken, sind ja nur so kleine. Ansonsten joa, war’s das.