22. – 26. Juli
Am 22. nach ca. vier Monaten ohne Kontakt endlich wieder meinen kleinen Bruder getroffen. Viel gemacht haben wir nicht, aber es war echt wunderbar ihn einfach mal wieder im Arm zu haben. Als ich ihn wieder zu Claudia und Heiko fahren musste, sollte ich dann noch da bleiben – das blieb ich dann auch. Claudia hat ihm noch eine Gute Nacht-Geschichte vorgelesen, ich hatte mit Heiko noch über sein neues Handy gesprochen – welches er zu seinem Geburtstag bekommt, bin dann runter und habe mich auch noch kurz auf’s Bett geworfen. Dann haben wir uns noch Gute Nacht gesagt und ich bin nach Hause.

Ansonsten war in den letzten Tagen nicht viel. Die scheiß verfluchte Hitze treibt einen so langsam aber sicher in den Wahnsinn und wirkliche Besserung ist nicht in Sicht. Das Problem mit dem lieben Geld habe ich erstmal auf Seite gelegt – wird schon irgendwie werden. Die Tage nochmal bei der Krankenkasse anrufen, ob man da was machen kann – gehe zwar von aus die Antwort zu kennen, aber ein Versuch ist es wert. Joa… das war’s eigentlich dann auch… könnte nur noch kotzen bei der scheiß Hitze – lass es Herbst werden!