Wir schreiben Donnerstag, den 28.11.2013 – mitlerweilig 7:21Uhr. Seit etwa 6:30Uhr bin ich nun wach & wie ich mitbekam, stand der Krankenwagen mit Notarzt nun seit kurz nach 6Uhr bei uns. Mein Opa ist gestürtzt und ist gefallen. Dabei hat es wohl auch u.a. seinen Kopf getroffen – zwar glücklicherweise wohl nicht Lebensgefährlich.. aber alleine, dass der Kopf von einem nun 80 jährigen beim Fall getroffen wurde, ist schlimm genug. Er hat außerdem wohl total geblutet, da eben als die vom Krankenhaus weg waren, es u.a. hieß „da unten ist alles voller Blut“. Außerdem hatte mein Bruder, der vor mir wach war und geholfen hat auch einiges Blut an sich. Insgesamt ca. 45 Minuten war nun also der Krankenwagen und der Notarzt da. Eine Frechheit am Rande – wir haben das Krankenhaus in Gelnhausen, u.a. mit Notarzt, aber aus irgendeinem Grund musste nun einer aus Hanau anrücken. Als ich wach wurde – war wie gesagt so 6:30Uhr – haben sie gerade erst die ersten Schritte hinbekommen, damit mein Opa überhaupt zu sich kommt, sprich er muss mindt. 15-20 Minuten … einfach nur da gelegen haben! Nun bleibt abzuwarten, was genaueres dabei rauskommt – er wurde wie immer erstmal nach Gelnhausen ins Krankenhaus gebracht, was schonmal unschön ist. Die haben bisher immer nur das aller nötigste getan, egal weshalb er drinnen war. Naja.. abwarten heißt es nun!